niederrheinisch - nachhaltig 

11.12.2021

Wasserspaßbremsen

Wasserspabremsen.jpg„In den vergangenen 17 Jahren sind durchschnittlich jährlich 80 Schwimmbäder geschlossen worden.“
https://www.dlrg.de/informieren/die-dlrg/rettet-die-baeder/

„Am häufigsten steht das kommunale Schwimmbad auf der Streichliste. Jede sechste Maßnahme betrifft die Schließung eines Hallen- oder Freibades oder zumindest die Einschränkung des Betriebs.“
Georg Winters: Nur jede sechste Kommune erwartet einen Überschuss, Rheinische Post 8. Dezember 2021, S. B1

„Der Planer geht davon aus, dass bis zu 200.000 Menschen diesen Surfpark besuchen können. Wir bringen Krefeld damit auf die Landkarte, weil  von weit her Menschen hierhin kommen werden, um diese tolle Welle nutzen zu können. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 08:16 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

09.12.2021

“Neue Fakes und altes Denken”: Studie zu vermeintlich nachhaltigen Lösungen in der Landwirtschaft

2021-12-09 Vemeintlich nachhaltiger Lsungen ftr dier Landwirtschaft.pngPräzisionslandwirtschaft, Indoorfarming, Turbokühe, CRISPR/CAS, Climate-Smart Agriculture, Superfood-Pflanzen, carbon farming, smart fields-Strategie, Bioenergie, regenerative Landwirtschaft, Pflanzenkohle oder der Humusaufbau als Tool in der Logik der CO2-Zertifikate…

Alle paar Jahre wird irgendeine Supertechnik promotet und der große Wurf in Sachen nachhaltiger Landwirtschaft verkündet. Was grün klingt, dient allzu häufig dazu, das Auslaufmodell einer ineffizienten, energieaufwändigen und industriellen Landwirtschaft aufrecht zu erhalten. 

Dabei ist seit vielen Jahren klar, dass die Landwirtschaft in Europa nachhaltiger werden muss und eines grundlegenden Wandels bedarf. Die Potenziale von ökologischer Landwirtschaft, Permakultur, Agroforst, Agro-Photovoltaik oder Pilzsymbiosen werden noch unterschätzt.

Stattdessen werden Forschungs- und Fördergelder aufgewandt und Beratungskapazitäten gebunden, um immer wieder Ausflüchte zu finden, warum es nicht rechnet, in längst bekannte und deutlich nachhaltigere Landwirtschaftskonzepte und -systeme zu investieren.

Ein „Weiter so“ mit der industriellen Landwirtschaft gefährdet unsere Lebensgrundlagen. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 15:55 @ Umwelt und Gesundheit, Infrastrukturen und Daseinsvorsorge | Kommentar hinzufügen

05.12.2021

Über Lützerath und den 5. Dezember

Welttag des Bodens 3.jpgAm 5. Dezember ist der Welttag des Bodens. Lössboden ist der Boden des Jahres 2021. Bernd Schmitz ist Landesvorsitzender der  Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL). Er hat den 5. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 09:55 @ Raumplanung und Regionalentwicklung, Strukturwandel im Rheinischen Revier | Kommentar hinzufügen

04.12.2021

Krisenreaktionskrise

Krisenreaktionskrise.jpg„Es ist leicht, in diesen Tagen ein deprimierendes Gefühl zu bekommen. Die Masken sind zurück, eine neue Corona-Variante kommt angerollt und der Weg heraus aus der Pandemie erscheint plötzlich wieder unsicher. Auch wenn jetzt zwei Jahre vergangen sind, seit Covid-19 erstmals in China entdeckt wurde, über fünf Millionen Menschen nachweislich gestorben und eine Viertelmilliarde infiziert worden sind, gibt es immer noch nichts, das an eine koordinierte globale Reaktion auf die Krise erinnern würde. […] Zwei Jahre, nachdem die Corona-Krise begann, ist die Welt offenbar nicht klüger geworden.“
“Politiken“ – DLF-Presseschau vom 1. Dezember 2021

„Während die Impfstofflager in den entwickelten Ländern gut gefüllt sind, ist der Mangel in den ärmsten Ländern weiterhin die Regel. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 07:29 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

30.11.2021

Mikroplastik im Gehirn?

211130 - Filmbetrachter auf Pixabay.jpgMikroplastik ist allgegenwärtig. Es stammt zum Beispiel aus dem Abrieb von Autoreifen, Asphalt, Textilien, Farben oder Lacken.  Mikroplastik entsteht aber nicht nur als Abfallprodukt, Es wird - trotz anderweitiger Zusagen der Industrieverbände - immer noch gezielt in Farben, Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln, oder in Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, eingesetzt. (1) Die Europäische Chemikalienagentur schätzt, dass europaweit jährlich rund 145.000 Tonnen Mikroplastik verwendet werden. (2)

Von Kläranlagen in der Regel nicht herausgefiltert, gelangt Mikroplastik über das Abwasser in die Umwelt. Wir nehmen die winzigen Partikel mit Trinkwasser, Nahrung und im Feinstaub unserer Atemluft auf. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 09:54 @ Allgemein, Umwelt und Gesundheit, Wirtschaft und Finanzen | Kommentar hinzufügen

29.11.2021

Wie der Klimawandel unsere Gewässer verändert

211129.jpgBinnengewässer erbringen für den Menschen lebenswichtige Ökosystemleistungen und sind essenziell für die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Dennoch spielen sie in den aktuellen Klimadebatten eine eher untergeordnete Rolle. Dabei ist die Zwei-Grad-Marke für viele Seen bereits überschritten. Seen können sich stärker als Luft erwärmen. Das führt zu höheren Nährstoffbelastungen und vermehrten Algenblüten… 

Prof. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 22:53 @ Akteure und Konzepte, Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen

27.11.2021

Transformationsindustrie

Transformationsindustrie.jpg„Falls Ihnen das noch keiner gesagt haben sollte: SARS-COV-2 is here to stay. Das Virus mutiert ständig in potenziell Milliarden von Menschen, die noch ungeimpft sind. Wir werden mit ihm noch lange, lange zu tun haben.“
Ulrich Gutmair: Warum wir erst jetzt geboostert?. TAZ vom 27./28. November 2021

„Die Menschheit verbraucht konstant mehr Ressourcen, als die Erde und ihre natürlichen Systeme in der gleichen Zeit nachproduzieren kann.“
Nadja Podbregar: Wettlauf auf Kosten des Planeten. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 08:13 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen

25.11.2021

Nach dem „Offenbarungseid“: Politische Auswege aus der Biodiversitätskrise gesucht

Naturschutzpolitischer Offenbarungseid.jpgDer Erhalt der Artenvielfalt sei eine „Menschheitsaufgabe und eine ethische Verpflichtung“ deklariert der Ampel-Koalitionsvertrag auf Seite 36 (1). Doch wenn‘s konkret werden soll zum Beispiel beim Umgang mit Flächen, setzen CDU und FDP andere Prioritäten. Sie lehnten gestern im Landtag die Volksinitiative Artenvielfalt ab.
 
Die – während der Corona-Pandemie von 115.000 Unterstützer*innen unterzeichnete -  Volksinitiative hatte ein „Handlungsprogramm Artenvielfalt“ (2) vorgelegt. Es ging unter anderem um verbindliche Obergrenzen für Flächenversiegelung, um ein Verbot chemisch-synthetischer Pestizide in Schutzgebieten, um naturnahe Wälder oder die Wiedervernässung von Sumpf- und Moorstandorten, um eine naturverträgliche Landwirtschaft, um den Biotopverbund, den Auenschutz oder den Artenschutz in der Stadt. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 16:13 @ Akteure und Konzepte, Umwelt und Gesundheit, Raumplanung und Regionalentwicklung | Kommentar hinzufügen

Overshoot: “Wirtschaftssysteme umdenken”

Donut.2.jpgDie Menschheit verbraucht konstant mehr Ressourcen, als die Erde und ihre natürlichen Systeme in der gleichen Zeit nachproduzieren kann – das verdeutlicht jedes Jahr der sogenannte Earth Overshoot Day. In diesem Jahr war es der 29. Juli (1). Kein Land der Erde erreichte in den vergangenen drei Jahrzehnten soziale Mindestanforderungen, ohne dabei ökologische Grenzen zu übertreten. Reichere Länder verbrauchen wesentlich mehr Ressourcen als es ihrem gerechten Anteil an den Weltressourcen entspricht. 

Das bestätigt die am 18. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 08:42 @ Allgemein, Akteure und Konzepte, Wirtschaft und Finanzen | Kommentar hinzufügen

24.11.2021

Koalitionsvertrag: „Über Lützerath werden die Gerichte entscheiden.“

Ltzerath 211124.jpgDie im dritten Umsiedlungsabschnitt betroffenen Dörfer im Rheinischen Revier wollen wir erhalten. Über Lützerath werden die Gerichte entscheiden.“ Das verspricht das neue Ampelbündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit in seinem heute unter der Überschrift „Mehr Fortschritt wagen“ veröffentlichten Koalitionsvertrag (1). Wie sind die ersten Reaktionen?

Das Bündnis “Alle Dörfer bleiben” bewertet die Kohleausstiegspläne der Ampelkoalition trotz der unzulänglichen Klimaschutzmaßnahmen als bedeutenden Etappensieg des Widerstands gegen Kohleabbau und feiert den Erhalt von fünf Dörfern am Tagebau Garzweiler II als “starken Erfolg” ihrer jahrzehntelangen Proteste. (2)

Auch der BUND  NRW begrüßt den erklärten Willen der potenziellen Koalitionäre, die Dörfer Keyenberg, Kuckum, Unterwestrich, Oberwestrich und Berverath zu erhalten und den Kohleausstieg zu beschleunigen. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 20:47 @ Strukturwandel im Rheinischen Revier | Kommentar hinzufügen

20.11.2021

Glasgow - ein Wendepunkt wohin?

 Jeyaratnam Caniceus  auf Pixabay.jpgVom 31. Oktober bis 13. November 2021 fand die UN-Klimakonferenz in Glasgow (COP 26) statt. Die hohen Erwartungen wurden nicht erfüllt. Greta Thunberg nannte die COP 26 daher „Bla Bla Bla“, Luisa Neubauer sprach von „Betrug“, während Svenja Schulze die Verhandlungsergebnisse als Erfolg bewertete. [Mehr lesen…]

Grenzlandgruen - 20:03 @ Allgemein, Akteure und Konzepte, Umwelt und Gesundheit | Kommentar hinzufügen

Freiheitsverteidigungspedal

Freiheitsverteidigungspedal.jpg

Grenzlandgruen - 07:59 @ Grünschnitt | Kommentar hinzufügen



 

E-Mail
Infos
Instagram